Berliner Kaffeerösterei
NACH OBEN

Neu in Charlottenburg: Restaurant und Cafe Käks am Stuttgarter

Berlin, 10. Februar 2020 – Von den Machern der Berliner Kaffeerösterei: Das neu eröffnete Restaurant und Cafe Käks am Stuttgarter Platz 28, zweistöckig und mit großem Garten ist jung, luftig, modern und nachhaltig. Im Käks direkt am S-Bahnhof Charlottenburg werden alle Speisen im Glas, oder, wie Inhaber Andreas Giest frech formuliert, - im Käks - serviert. Vom Frühstück über Torte bis zum Abendessen laden die „gläsernen Tapas“ täglich von 9.00 Uhr bis 23.00 Uhr zum Genießen und Ausprobieren ein. Mit Jan Guillon steht ein junger Berliner Küchenchef am Pass. 

 

Klimafreundlich

Nachhaltigkeit wird groß geschrieben: „Klimaschutz spielt für uns eine große Rolle“, so Andreas Giest, „das Käks gewinnt seine Energie zum großen Teil aus dem Blockkraftheizwerk und der Solaranlage in und auf dem Gebäude, das Haus ist besonders energiesparend und wärmedämmend gebaut. Wir verzichten auf Einweggeschirr und wollen das über viele Jahrzehnte beliebte Weckglas wieder mit leckerem Leben füllen.“

 

„Zudem kaufen wir möglichst regional ein und wollen in diesem Jahr noch regionaler und saisonaler bei unserem Angebot werden. Bei der Raumgestaltung haben wir uns bewusst für helle Tische, gemütliche Stuhlsessel und echtes Moos an den Wänden entschieden. Fußboden und Bodenfliesen haben wir in Holzoptik gewählt, zusammen mit den vielen Bäumen vermitteln sie unseren Gästen das Gefühl von natürlicher, erholsamer Umgebung mitten in der Stadt. Und sogar unser Toilettenbereich im Untergeschoss führt sie optisch und akustisch unter den Waldboden“, erklärt Andreas Giest sein Konzept. Die große Sommerterrasse wird vom anliegenden Park eingerahmt und für die Kinder der Gäste ist auch gesorgt, mit einem eigens entworfenen Spielplatz mit Bodentrampolinen und großflächig aufgelegten, gummierten Fallschutzplatten.




Käksen

Eine typische Mahlzeit besteht aus drei bis fünf Käksen, ja nach Appetit der Gäste. Zum Frühstück gibt es vom English Cup mit Baked Beans, krossem Speck und Ei vom glücklichen Huhn bis zum Homemade Granola alles für einen gelungenen Start in den Morgen. Kürbis-Süppchen, Caesar’s Salad, Pasta PadThai oder grünes Risotto, hier 

werden alle Geschmäcker bedient. Das Fleisch liefern österreichische Biobauern und so schmecken Himmel und Erde, ungarischer Gulasch oder Zwiebelrostbraten gleich doppelt so gut. Mediterrane Pulpo Ceviche, Jakobsmuschel, Garnelen oder Matjes, jeder kann hier auf seine Facon glücklich werden. Alle Gerichte werden ganztägig serviert.

In der Küche gibt Jan Guillon, 30 Jahre alt, den Ton an, er kommt aus dem Pestana Hotel an der Budapester Straße. Das von Andreas Giest erdachte Konzept des Käksens hat ihn sofort angesprochen, das verglaste, lichtdurchflutete Gebäude mit dem großen Terrassenbereich, eine neue Küche und viel Freiraum bei der Speisengestaltung gaben den Ausschlag für seinen Wechsel an den Stuttgarter Platz. Kaum angefangen, hat Guillon auch schon wieder neue Ideen für den Frühling, noch regionaler, noch mehr Wald und Wiese werden in die Speisekarte eingearbeitet werden. 

Bei den Desserts und Torten steht das Know-how der hauseigenen Konditorei ganz im Vordergrund, die Auswahl ist groß: Viele Torten wie NY Cheesecake, Dulcey, Herrenganache oder Blaubeer-Veilchen findet man hier in neuer Interpretation der Crush Cake in der Gläschen-Variante.

Auch der Kaffee kommt vom Stammhaus in der Uhlandstraße, direkt gehandelt und handwerklich  geröstet. Baristi bereiten die Kaffee- und Teespezialitäten an zwei Bars, jeweils eine im Erd- und Obergeschoss, zu. Bründlmayer, Markus Schneider oder Zimmerlin liefern ausgesuchte Weine, das Craft Bier stellt die Brauerei Lemke aus Berlin.

 

Im Stammhaus in der Charlottenburger Uhlandstraße zwischen Kurfürstendamm und Lietzenburger Straße bieten die Inhaber über 100 frisch geröstete Kaffeesorten an und servieren im benachbarten Kaffeehaus alles, was das Kaffee-Junkie Herz begehrt. Weitere Filialen befinden sich im Bettenhaus der Charité Mitte, am Flughafen BER, in der Behrenstraße und am Kaiserdamm.

 

Pressekontakt: Berliner Kaffeerösterei, Andrea Bishara, Uhlandstr. 173/174, 10719 Berlin

 

Tel: 030 - 88 67 79 20; pressestelle@berliner-kaffeeroesterei.de; www.kaeks.de