Produkte von Le Guerandais

Le Guerandais

 

Die Wurzeln des Salzes aus Gue;rande sind tief in der Geschichte verankert. Bereits während der Eisenzeit wurde auf der Halbinsel Salz geerntet. Noch heute werden in den Salzgärten 5 Salinen betrieben, die aus der Zeit der Karolinger stammen.Um 1500 nahmen die Salinen bereits 80 % der heutigen Fläche ein. Bis 1660 wurden 2.500 œillets (Kristallisationsbecken) angelegt, was auf die Entwicklung des Seehandels zurückzuführen war. Die letzten Salinen entstanden im Becken von Gue;rande um 1800. Heute werden mehr als 10.000 œillets bewirtschaftet.
Von 1840 bis 1960 mussten sich die Salzbauern mit einer langen Krisenperiode auseinandersetzen, die im wesentlichen auf die internationale Konkurrenz von Salzen zurückzuführen war, die in Bergwerken und am Mittelmeer gewonnen wurden. Das blieb nicht ohne folgen: Gab es 1840 noch 600 bis 900 Salzbauern, betrug ihre Anzahl 1973 nur noch 248.Die Zeit von 1970 bis ca. 1990 war die des Neuanfangs. Um ihr Salz gegen die Macht der Industriesalze und ihre Salzgärten gegen die Begehrlichkeiten der Baufirmen zu verteidigen, organisierten sich die Salzbauern, die sich einig waren, motiviert und solidarisch neu. Gleichzeitig öffneten sie sich modernen Wirtschaftsmethoden: Sie führten eine qualifizierende Ausbildung ein, gründeten eine landwirtschaftliche Kooperative, kauften ein Handelsunternehmen auf, schufen die Association pour la Promotion du sel de l'Atlantique (APROSELA), einen Verein zur Förderung des Atlantiksalzes bei Pflege der alten Techniken, die immer noch für die einzigartige Qualität des Salzes von Guérande bürgen.Mit Gründung der landwirtschaftlichen Genossenschaft im Jahre 1988 erlangten die Salzbauern die Kontrolle über ihren Wirtschaftszweig. Der Genossenschaft, in deren Zuständigkeitsbereich ab diesem Zeitpunkt der Kauf, die Lagerung, die Verpackung und der Vertrieb des Salzes fiel, gehören ca. 190 aktive Salzbauern an.Man kann ohne falsche Bescheidenheit behaupten, dass die Erzeugergenossenschaft Les Salines de Guérande der eigentliche Pionier und Initiator des Marktes für Salze einer bestimmten Herkunft und Region ist. 1989 erhielt das Salz aus Gue;rande Le Guérandais das Recht, die Aufschrift Nature&Progrès tragen zu dürfen. 1991 wurde es mit dem renommierten Label Rouge ausgezeichnet, dessen einziger Inhaber es ist. Bis heute darf sich von allen Salzen nur Le Guérandais mit diesem wichtigen Warenzeichen schmücken.1992 gründete die Genossenschaft Les Salines de Gue;rande eine - heute fusionierte - Tochtergesellschaft, um die Produktion ihrer Mitglieder zu vermarkten.Damit schuf die Genossenschaft Les Salines Gue;rande innerhalb weniger Jahre die notwendigen Voraussetzungen, die Erwartungen der Verbraucher, die Anforderungen des Vertriebs und die Bedürfnisse der Produzenten.

 
 
 
 

Zur optimalen Nutzung der Seite bitte Firefox oder Chrome nutzen!